Jubiläumsjahr 2019: Alexander von Humboldt

● AB JANUAR 2019 | VERANSTALTUNGEN IN BERLIN UND BUNDESWEIT

Welche Bedeutung Alexander von Humboldt heute hat, zeigt das umfangreiche Jubiläumsprogramm „Humboldt 250“. In Berlin finden die größten Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts statt. Mit eigenen Veranstaltungen ehren Potsdam, Freiberg und Hamburg den berühmten Forscher und Kommunikator. Ausstellungen, Diskussionen, Matineen, Experimentierkurse, Workshops und Vorträge werden das ganze Jahr 2019 über geboten.

Die Themen der Veranstaltungen reichen von der Astronomie über Mineralogie bis zur Zoologie und Botanik. Alexander von Humboldt leistete herausragende Forschungen in allen vier Fachgebieten. Gleichzeitig stehen Debatten zu Menschenrechten und ökologischen Fragen auf dem Programm, die Humboldt zeitlebens beschäftigten.

 

Meine Favoriten zum Themenjahr „Humboldt 250“ in Berlin und Hamburg sind:

 

01.05. – 30.06.2019 /
Ausstellung: „12 mal Humboldt“
Die Ausstellung des Botanischen Museums im Botanischen Garten von Berlin stellt die Pflanzen vor, die Alexander von Humboldt zusammen mit dem Mediziner und Botaniker Aimé Bonpland in Spanien und Amerika entdeckten und beschrieben.

 

23.05. /
Vortrag: „Die Reise zum Chimborazo“
Wer Humboldts legendäre „Reise zum Chimborazo“ nacherleben möchte, begibt sich mit Naia Morureta-Holme auf Humboldts Spuren zur Wiege der Pflanzengeographie. Der Vortrag am 23. Mai ab 19 Uhr ist Teil der Kosmos Lesungen, die vom 6. April bis 28. November in der Humboldt-Universität zu Berlin stattfinden. Wissenschaftler aus aller Welt beziehen Stellung zu Themen der historischen Kosmos-Vorlesungen Alexander von Humboldts.

 

25.08. /
Matinee: Humboldt würde sich einmischen – aber wie?!
Darf sich Wissenschaft politisch positionieren oder stößt sie damit an die Grenzen ihrer Kompetenz und Unabhängigkeit? Es diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Umweltbewegung und Wirtschaft. Die Matinee in der Humboldt-Universität zu Berlin beginnt um 11 Uhr.

 

14.11. /
Vortrag: Wissenschaftskommunikation – damals und heute
Alexander von Humboldt hatte die Gabe, seine wissenschaftlichen Erkenntnisse einem breiten Publikum verständlich darzulegen. Wie gelang ihm die Begeisterung der Massen für komplexe Themen? Funktioniert Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter nach Humboldts Vorbild?

 

22.11.2019 – 19.04.2020 /
Ausstellung: Wilhelm und Alexander von Humboldt
Das Themenjahr endet mit einer großen Ausstellung über die berühmten Brüder im Deutschen Historischen Museum Berlin. Die Ankündigung der Ausstellung, kuratiert von David Blankenstein und Bénédicte Savoy, verspricht eine historische Darstellung von Wilhelm und Alexander im Kontext der Aufklärung und eine aktuelle Bestandsaufnahme ihres Wirkens: www.dhm.de/.

 

08.05. – 29.09.2019 /
Ausstellung: „Humboldt lebt“
Mit gleich zwei Ausstellungen feiert Hamburg den 250. Geburtstag des Naturforschers. Die Tier- und Pflanzenwelt der Tropen von Humboldts Amerikareisen würdigen das Zoologische Museum und das Nutzpflanzenmuseum im Loki Schmidt Haus:
www.cenak.uni-hamburg.de.

 

Das  vollständige Programm zum Themenjahr „Humboldt 250“:
www.avhumboldt250.de